IT Job Skills

Fast. Flexible. Powerful

Leadership

Kognitionskonstanz in den Ausgangsebenen im 2. Altersjahr

Die Unterscheidung der Kognition ist eine ausgeprägte Bedingung für die Dynamik der übrigen kognitiven Leistungen. Das Tiefensehen und die Rezeptionskonstanz fußen auf vererbten Dispositionen, müssen jedoch durch Praxis noch ausgestaltet werden. Größenstabilität ist bereits am Abschluss des ersten Lebensjahres existent,

Read more: Kognitionskonstanz in den Ausgangsebenen im 2. Altersjahr

Die Herrschaft über Körper- wie auch Grobagilität

Im Feld der Beweglichkeit lernt das Kind im 2. und dritten Altersjahr die elementaren Bewegungsorganisation, wie beispielsweise Treppensteigen, Hoppeln, Sich-Bücken, Erklettern, stillstehend einen Gegenstand werfen et cetera.  Das Bewegungsbedürfnis ist in dieser Periode besonders groß und sollte nicht gestoppt, statt dessen vermittels geeigneter

Read more: Die Herrschaft über Körper- wie auch Grobagilität

Rückschläge in der Konkurrenzsituation

Unbelebtes mag lebend werden, die eigene Person sowie fremde Menschen können Rollen annehmen. Das Gebaren der Rollenperson wird parodiert. Der Tun-als-ob-Charakter ist dem Kind dieserfalls fortlaufend gegenwärtig.

Das Rollenspiel erfüllt etliche Bedürfnisse. Es ist für das Kind erst einmal eine Verbindung zur Wirklichkeit und unterstützt,

Read more: Rückschläge in der Konkurrenzsituation

Subcategories

Powered by

Wordwide Perspectives

Here are some links you might find being of interest: